Freiwillige Feuerwehr Würselen
HeadLogo
FFW > Neuigkeit

Zwei Flächenbrände beschäftigen die Wehr

Zu einem Flächenbrand hinter dem „Carlshof“ zwischen Birk und Euchen wurde die Würselener Feuerwehr am Freitagnachmittag gegen 15.40 Uhr gerufen. Durch ein heiß gelaufenes Bauteil einer Strohpresse waren dort zwei Ballen in Brand geraten. Das Feuer hatte bereits auf das abgeerntete Stoppelfeld übergegriffen.


Zu einem Flächenbrand hinter dem „Carlshof“ zwischen Birk und Euchen wurde die Würselener Feuerwehr am Freitagnachmittag gegen 15.40 Uhr gerufen. Durch ein heiß gelaufenes Bauteil einer Strohpresse waren dort zwei Ballen in Brand geraten. Das Feuer hatte bereits auf das abgeerntete Stoppelfeld übergegriffen. Mit dem auf den drei Löschfahrzeugen mitgeführten Wasser wurde das Feuer schnell gelöscht. Zur Vermeidung der weiteren Brandausbreitung wurde die betroffene Fläche durch einen Landwirt mit einem „Grubber“ eingegrenzt. Zu Nachlöscharbeiten wurde Wasser im Pendelverkehr von einem Hydranten an der Broicher Straße zum Feld transportiert. Im Einsatz waren die Kräfte der Feuerwache und des Löschzuges Broichweiden.

Beim Abrücken meldete die Leitstelle einen weiteren Flächenbrand in der Waldstraße. Sofort rückten die Einsatzkräfte vom Carlshof dorthin aus. Zusätzlich wurde der Löschzug Würselen-Mitte alarmiert.

Beim Eintreffen der ersten Kräfte brannten 20 Quadratmeter Unterholz in Hanglage etwa 150 Meter von der Straße entfernt an einem Fußweg. Von einem Hydranten wurde eine Versorgungsleitung in das unwegsame Gelände verlegt. Das Feuer war schnell gelöscht. Wegen der lang anhaltenden Trockenheit waren jedoch umfangreiche Nachlöscharbeiten nötig. Nach zwei Stunden war der Einsatz erledigt.



Fotos:


Zurück

Rauchmelder
Rauchmelder

Rauchmelder retten Leben!

Frauen am Zug
Frauen am Zug