Freiwillige Feuerwehr Würselen
HeadLogo
FFW > Neuigkeit

Wohnungsbrand in Würselen

Würselen. Um 0:18 Uhr wurde die Freiwillige Feuerwehr der Stadt Würselen am Samstagmorgen zu einem Brand in einem Wohnhaus in der Oppener Straße gerufen. Da sich zu diesem Zeitpunkt noch mehrere Bewohner in dem Haus befanden, entsandte die Leitstelle ein Großaufgebot an Rettungsdienst- und Feuerwehrkräften.


Würselen. Um 0:18 Uhr wurde die Freiwillige Feuerwehr der Stadt Würselen am Samstagmorgen zu einem Brand in einem Wohnhaus in der Oppener Straße gerufen. Da sich zu diesem Zeitpunkt noch mehrere Bewohner in dem Haus befanden, entsandte die Leitstelle ein Großaufgebot an Rettungsdienst- und Feuerwehrkräften. Beim Eintreffen der Wehr brannten zwei Zimmer im hinteren Bereich auf der ersten Etage in voller Ausdehnung.

Sechs Personen hatten sich ins Freie gerettet. Drei weitere wurden über eine Steckleiter von einem Vordach im Hinterhof in Sicherheit gebracht. Alle neun Bewohner wurden von dem Notarzt untersucht. Mit dem Verdacht einer Rauchgasinhalation wurden sechs Personen in Krankenhäuser verbracht.

Gleichzeitig drang ein Trupp mit Atemschutzgeräten ausgerüstet über die Drehleiter ins erste Obergeschoss vor. Ein weiterer Trupp ging im Hinterhof über das Treppenhaus vor. Nach kurzer Zeit waren die Flammen gelöscht. Mit einer Wärmebildkamera wurde das gesamte Gebäude kontrolliert. Einzelne Brandnester wurden in einer Zwischendecke gefunden und abgelöscht. Mit einem Überdrucklüfter wurde der Brandrauch entfernt. Auch das angrenzende Wohnhaus wurde kontrolliert, jedoch nicht in Mitleidenschaft gezogen.

Die zusätzliche Drehleiter der Alsdorfer Wehr wurde nicht mehr benötigt. Ein Bild der Lage machte sich auch der stellvertretende Kreisbrandmeister Bernd Hollands.

Insgesamt waren 75 Kräfte der hauptamtlichen Wache und der Löschzüge Würselen-Mitte, Broichweiden und Bardenberg unter der Leitung von Horst Gärtner etwa zwei Stunden im Einsatz. Danach blieb noch eine Brandwache vor Ort.

Noch in der Nacht nahm die Kripo die Ermittlungen zur Brandursache auf.

 

Fotocopyright Feuerwehr Würselen und Simon Doersch



Fotos:


Zurück

Rauchmelder
Rauchmelder

Rauchmelder retten Leben!

Frauen am Zug
Frauen am Zug