Freiwillige Feuerwehr Würselen
HeadLogo
FFW > Neuigkeit

Einsatzmarathon für die Würselener Feuerwehr

Einen kleinen Einsatzmarathon hatte die Würselener Feuerwehr am Dienstag zu bewältigen. Gegen 13.30 Uhr lösten vernetzte Rauchwarnmelder in einem Wohnhaus in der Hesselerstraße in Bardenberg aus und riefen die Kräfte der hauptamtlichen Wache und des Löschzuges Bardenberg auf den Plan. Glücklicherweise handelte es sich jedoch um einen Fehlalarm.


Einen kleinen Einsatzmarathon hatte die Würselener Feuerwehr am Dienstag zu bewältigen. Gegen 13.30 Uhr lösten vernetzte Rauchwarnmelder in einem Wohnhaus in der Hesselerstraße in Bardenberg aus und riefen die Kräfte der hauptamtlichen Wache und des Löschzuges Bardenberg auf den Plan. Glücklicherweise handelte es sich jedoch um einen Fehlalarm. Um 15.52 Uhr wurde nahezu zeitgleich eine Türöffnung für den Rettungsdienst aus der Kirchenstraße in Bardenberg und eine Ölspur aus der Ankerstraße gemeldet. Beim Eintreffen der Wehr war die Wohnungstüre bereits geöffnet und der Rettungswagen versorgte den Patienten. Die Ölspur wurde von den Mitarbeitern der Feuerwache abgestreut. Nur wenige Minuten später rückte der Löschzug Würselen-Mitte zu einer Ölverunreinigung in die Maarstraße aus. Die Spur führte bis zur Aachener Straße. Im Minutentakt wurden weitere Verschmutzungen durch ausgelaufenes Öl in der Dorfstraße und Kaisersruher Straße gemeldet. Beide Gefahrenstellen wurden durch den Löschzug Bardenberg unschädlich gemacht, während die Feuerwache in der Tittelsstraße einen verstopften Kanaleinlauf reinigte. Dort war bereits die Fahrbahn überflutet.




Zurück

Rauchmelder
Rauchmelder

Rauchmelder retten Leben!

Frauen am Zug
Frauen am Zug